Woher kommen wir?

Hard- und Software-Entwicklung – unsere Leidenschaft seit 1988

2017 comtac erhält die ersten Zertifizierungen für die LoRa Modbus Bridge und LoRa Lighting Bridge.
2016 comtac realisiert eine LPN-Anwendung mit knapp 400 LoRa Nodes in einem Netzwerk.
Bettschen Elektronik AG wird zur comtac AG.
2015 Die ersten Produktentwicklungen für das LoRa LPN werden gestartet.
2014 Aufbau der Testfacility für Dauerversuche und Umweltsimulationen
2013 Ausbau der Entwickler-Crew
2012 Integration der Firma in den Firmenverbund der Amalthea Holding
2010 Übernahme der Vertretung von myGEKKO-Hausautomation für die Schweiz
2009 Entwicklung des neuen IO-Systems für myGEKKO
2008 Spezialisierung im Bereich LED-Technologien
2007 Erweiterung der Bürofläche auf ca. 800 m2, Lager und Spedition im Untergeschoss
2004 Entwicklung von Digitalkameras für professionelle Anwender
2000 Entwicklung der Produktlinie Midi-RIOs (MR-16DO, MR-16DI, MR-8AO, MR-8AI etc.)
1999 Umzug in die heutigen Büroräumlichkeiten (Allenwindenstrasse 1, 8247 Flurlingen) mit ca. 320 m2
1991 Spezialisierung im Bereich Module für die Gebäudeautomation, Lancierung der Produkte Unterstationen für Feldbus-Systeme (US16DO, US32DI, US8AI, US8AO)
1989 Bezug der neuen Büroräume (Güterstrasse 8, 8245 Feuerthalen) mit ca. 160 m2
1988 Gründung der Firma Bettschen Elektronik AG durch Herbert und Jeanette Bettschen als Einmann-Ingenieurbüro in einer Dachkammer von ca. 12 m2 mit Kachelofen im Wohnhaus

Wir lieben, was wir tun.